Forsthausknirpse Davensberg - Tagesmutter Carmen

 

Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen. Christian Morgenstern

... und wenn diese arbeiten muss, eine gute Tagesmutter. Carmen Irmen

 

Forsthaus-Fee bei der Arbeit Forsthausknirpse mit Krippenwagen in DavensbergForsthaus-Fee mit Tochter & Sohn

 

Aufgewachsen bin ich als zweitgeborene (1967) Tochter in Witten und bezeichnender Weise hieß unsere Strasse "Zum Wiesengrund" und ist eine Sackgasse mitten im Grünen. Mit drei Schwestern bin ich reich gesegnet und mit dem kleinen Bruder habe ich als 16jährige meine  "ersten Gehversuche als Tagesmutter" gemacht Zwinkernd

Jugendeindrücke sind das ewig Bestimmende in einem Menschen. Es bildet sich da gleichsam ein geistiger Münzfuß aus, nach dem lebenslang gerechnet wird. Berthold Auerbach

Mit meinen eigenen Kinder (geboren 1996 und 1998) endete mein Arbeitsleben als Computerfachfrau und meine Karriere als Tagesmutter bahnte sich an.
Was zunächst noch zaghaft in Salzhemmendorf mit dem Eintritt von Carina in den Kindergarten begann - Roland allein zu Hause bekam bald einen Spielgefährten - , sollte nach erneutem Umzug (diesmal nach Ascheberg bzw. Davensberg) den arbeitenden Müttern dort und mir neue Chancen bieten.

Im Jahr 2003 habe ich die zertifizierte Ausbildung zur Qualifizierung in der Kindertagespflege im Kreis Coesfeld erfolgreich absolviert. Zur Ausübung liegt die Erlaubnis vom Jugendamt des Kreises Coesfeld vor.

Als letzte wichtige Information zu meiner Person bleibt zu sagen:

"Mir macht meine Arbeit viel Freude und ich hoffe sehr, dass ich diese Arbeit noch lange machen kann und Sie mir dies ermöglichen."

Ihre Carmen Irmen